Es scheint als würdest du unsere Seite mit dem Internet Explorer besuchen. Da dieser seit über 4 Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird und nur noch Sicherheitsupdates erhält, kann es sein, dass bei der Anzeige der Seite Darstellungsfehler auftreten.

Wichtig: Seit Januar 2020 hat Microsoft auch die Sicherheitsupdates für den Internet Explorer eingestellt. Bitte sieh daher, zu deiner eigenen Sicherheit, von der weiteren Verwendung des Internet Explorers ab und lade dir einen alternativen Browser wie Firefox oder Chrome herunter. Folgender Link vergleicht verschiedene Browser und kann dir eine Entscheidungshilfe sein: Browser Vergleich | PC Magazin.

Wege zur lebendigen Stadt

Schön, dass Sie dabei waren.

Wir hatten am Dienstag, dem 5. Juli, eine lebhafte Diskussion im Rathaus. Der Bürgermeister Steffen Apelt und weitere Podiumsteilnehmer stellten sich der Diskussion und gaben Anregungen.

Florian Gillwald von der IHK-Potsdam gab als Referent für Handel und Stadtentwicklung Hinweise zu Erfahrungen aus anderen Regionen. Jörg Jessen, Summer-Pioneer aus Homberg (Efze), untermauterte dies und präsentierte praktische Erfahrungen aus seiner Stadt.

Ca. 60 Teilnehmer im Rathaus und 20 per Zoom Zugeschaltete zeigten, dass dieses Thema von allgemeinem Interesse ist. Zahlreiche Ideen wurden geäußert. Die Zukunft muss zeigen, welche umgesetzt werden können und welche nicht. Die „Knaller-Idee“ des Abends kam von einer Hohen Neuendorferin aus dem Publikum. „Warum bauen wir die Pagode nicht zu einer Begegnungsstätte mit Einzelhandel und Kulturangeboten um?“ So futuristisch diese Idee auf den ersten Blick scheint, so überraschter waren wir über die regen Diskussionen beim anschließenden Netzwerken.

Wenn Sie weitere Idee oder Anregungen haben, so schicken Sie uns eine kurze Mail an info@ughn.de.

Wir stehen im Dialog mit dem Wirtschaftsbeirat und der Verwaltung und geben die Ideen gerne weiter.

Ihre UGHN.

Boule-Turnier: Spiel, Spass & Spannung

Am 31. Juli fand für die Mitglieder des UGHN ein Boule-Turnier bei Bleu-Blanc-Rouge / Bruno Maitre statt.
Die Mannschaften bestanden aus je 3 Spieler. Jeder Spieler muss ein Tuch / Maske mitbringen. An den Tischen mussten die entsprechenden Abstände eingehalten werden.

Trotz all der Vorsichtsmaßnahmen hielt dies die teilnehmenden Mitglieder nicht davon ab mit das Turnier viel Stimmung zu unterhalten. Es wurde gelacht, sich gegenseitig austariert und um die Punkte konkurriert – und das alles mit guter Laune und viel Humor!

Das Turnier fand unter dem Motto statt: Wir bleiben vorsichtig! ABER WIR LEBEN WIEDER!!!!

Und genauso klang der Abend aus, als dem Siegerteam der Sonderpreis eines von Bruno Maitre besonders schön bemalten Bau-Steins übergeben wurde. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten einen Käse.

Danke Bruno für dieses wundervolle Turnier.